fbpx

Diese jungen Leute wollen in den Landtag

Diese jungen Leute wollen in den Landtag

Politik im saarländischen Landtag ist nur was für Alte? Das stimmt nicht. Immerhin sieben der 51 Abgeordneten sind jünger als 40 Jahre. Der jüngste Abgeordnete, Dennis Lander (28, Die Linke), tritt nicht mehr an. Dafür zieht es viele andere junge Leute ins Parlament. Sechs von ihnen verraten hier, warum sie kandidieren und um welche Themen sie sich im Landtag kümmern wollen.

Christopher Salm - Foto: Carsten Schröder

Foto: Carsten Schröder

Dr. Christopher Salm
(CDU)

Alter: 29

Wohnort: Tholey-Sotzweiler
Beruf: Jurist, Rechtsreferendar

Landesliste (Platz 5), Wahlkreisliste Neunkirchen (Platz 13)

Ich möchte in den Landtag, weil …

… ich Verantwortung übernehmen möchte! Ich will unsere Inhalte und Positionen wieder deutlich und sichtbar machen. Ich will im Landtag um die besten Lösungen für unser Saarland ringen. Meine Motivation ist, unsere Heimat besser zu machen und dass ich mich nicht mit Mittelmaß zufriedengeben kann. Dafür braucht unsere Generation auch weiterhin eine Stimme im Landtag!

 

Was viele noch nicht über mich wussten, ist …

… dass ich im Boxclub aktiv bin und Boxen als Ausgleich zum Arbeitsalltag und zur Politik gefunden habe.

 

Mein politisches Kernthema ist …

… Kommunales, Innere Sicherheit und Justiz: Unsere Kommunen sind der Kern unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens und müssen auch in Zukunft leistungsfähig bleiben, um die kommunalen Aufgaben ordentlich erfüllen zu können.   Das Saarland als Arbeitgeber konkurriert im Bereich der Polizei mit der Bundespolizei und Rheinland-Pfalz. Hier dürfen wir nicht abgehängt werden und müssen für neue Bewerberinnen und Bewerber attraktiv sein.

Kira Braun - Foto: Stella Costa

Foto: Stella Costa

Kira Braun
(SPD)

Alter: 26

Wohnort: Alt-Saarbrücken

Beruf: Juristin, Rechtsreferendarin am Oberlandesgericht in Saarbrücken

Wahlkreis Saarbrücken (Platz 4), Landesliste (Platz 5)

Ich möchte in den Landtag, weil …

… ich die Lautsprecherin für junge Menschen im saarländischen Landtag sein will.

 

Was viele noch nicht über mich wussten, ist …

… dass für mich Rigatoni und Mayonnaise einfach zusammengehören.

 

Mein politisches Kernthema ist …

… eine gute Zukunft für alle in diesem Land zu gestalten. Für beste Bildung von Anfang an. Für die Arbeitsplätze von morgen. Für bezahlbaren Wohnraum. Für sozial gerechten Klimaschutz. Für eine Jugendbeteiligung, die diesen Namen auch verdient.

Florian Spaniol - Foto: Florian Spaniol

Foto: Florian Spaniol

Florian Spaniol
(Die Linke)

Alter: 20 Jahre

Wohnort: Homburg

Beruf: Student der Rechtswissenschaft

Wahlkreisliste Neunkirchen (Platz 4)

Ich möchte in den Landtag, weil …
… ich mich für bessere Bildung in den saarländischen Schulen einsetzen möchte. Wir brauchen endlich engmaschigere Tests an den Schulen, flächendeckend Luftfilter und Aufholprogramme des Lernstoffes, die den Namen auch verdienen.


Was viele noch nicht über mich wussten, ist …
… dass ich bereits seit meinem 15. Lebensjahr Mitglied in der Partei Die Linke bin. Ich beobachte stetig die politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in den USA und wie sich dort der Monopolkapitalismus bildet und etabliert sowie welche Folgen das für die Menschen dort hat.


Meine politischen Kernthemen sind …
… soziale Ungleichheit, Klimagerechtigkeit und die Bildungspolitik.

Carsten Becker - Foto: privat

Foto: privat

Carsten Becker (AfD)

Alter: 32 Jahre

Wohnort: Saarlouis

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik, Assembly Technician

Wahlkreisliste Saarlouis (Platz 1)

Ich möchte in den Landtag, weil …

… keine Partei außer der AfD mehr die bürgerlichen Grundrechte und Freiheiten verteidigt und ich als Abgeordneter den Widerstand von der Straße ins Parlament tragen möchte.

 

Was viele noch nicht über mich wussten, ist …

… dass ich ein kleiner Serien-Junkie bin.

 

Mein politisches Kernthema ist …

… neben dem Kampf für Freiheit und bürgerliche Grundrechte vor allem die Forderung nach der Einführung der direkten Demokratie nach Schweizer Vorbild an der Saar und in ganz Deutschland.

Sören Bund-Becker - Foto: Wieck Grüne

Foto: Wieck / Grüne

Sören Bund-Becker (Grüne)

Alter: 28 Jahre

Wohnort: St. Wendel

Beruf: Informatiker

Landesliste (Platz 2)

Ich möchte in den Landtag, weil …
… ich bessere Politik für unsere Umwelt, das Klima und unsere Zukunft machen möchte.

 

Was viele noch nicht über mich wussten, ist …
… dass ich neben meiner Leidenschaft für die Politik auch engagiertes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr bin.


Meine politischen Kernthemen sind …
… die Bekämpfung des Klimawandels, wir brauchen eine echte sozial-ökologische Reform der Wirtschaft. Starke und leistungsfähige Kommunen, die vor Ort für die Bürgerinnen und Bürger da sind. Die Verkehrswende hin zu Bus, Bahn, Fahrrad und innovativen, emissionsfreien Verkehrskonzepten. Und letztlich die Digitalisierung, die viel mehr ist als nur Computer kaufen.

Marcel Mucker - Foto: Jennifer Weyland / FDP

Foto: Jennifer Weyland / FDP

Marcel Mucker (FDP)

Alter: 34 Jahre

Wohnort: St. Ingbert

Beruf: Lehrer

Wahlkreisliste Neunkirchen (Platz 1), Landesliste (Platz 2)

Ich möchte in den Landtag, weil …

… es im Saarland einen enormen Modernisierungsbedarf gibt. Ich glaube, dass es neue Abgeordnete braucht, die neue Wege gehen und andere Perspektiven einbringen. Persönlich habe ich in meinem Politikstudium gemerkt, dass ich politische Prozesse nicht nur analysieren, sondern auch selbst gestalten möchte.

 

Was viele noch nicht über mich wussten, ist …

… dass ich in Hamburg geboren und aufgewachsen bin. Für das Studium bin ich ins Saarland gekommen und das Land hat mich dann nicht mehr losgelassen. In meiner Freizeit trainiere ich seit acht Jahren Jugend-Fußballmannschaften beim SV Rohrbach bis zur A-Jugend Verbandsliga und aktuell die dortige C-Jugend. Außerdem habe ich eine große Schwäche für Kekse.

 

Mein politisches Kernthema ist …

… die Bildungspolitik. An der Schule in privater Trägerschaft, an der ich tätig bin, erlebe ich, wie gut sich Schüler in einer angenehmen Lernatmosphäre mit einer gut abgestimmten technischen Infrastruktur entfalten und Talente entwickelt werden können. Das sollte auch an staatlichen Schulen möglich sein.

TEILEN :

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Lies direkt weiter...

Sie machen’s möglich: Unsere Förderpartner

Was erwartet dich bei wirklich\\wahr?

Wir sind die Medienebene!

wirklich\\wahr \\wahlen
wirklich\\wahr \\wahlen

„wirklich\\wahr“ ist das junge Magazinformat der Medienebene e.V., dem jungen Medienverband im Südwesten.


Die Ausgabe \\wahlen zur Landtagswahl im Saarland 2022 wird gefördert von der Union Stiftung, Stiftung Demokratie Saarland, Villa Lessing & der Landeszentrale für politische Bildung Saarland.